Bands:

Am meisten unterwegs bin ich mit

Buddy Dee & The Ghostriders.


Von Country über Rockabilly und bluesigem Swing bis hin zu Southern Rock.  Songs zum Mitsingen, Tanzen und Zuhören - immer mit einer gehörigen Portion Humor und Spielfreude.

Rocksongs aus den 70ern bis 90ern mit verschiedensten Leuten aus der damaligen Berner Szene

Starway Seven

"Super Rocksound mit Hammond Orgel ...... Wie in den guten alten Zeiten!" (Originalton Veranstalter)

Von meinen früheren Bands ist wohl die Ende der 80er/Anfang 90er berühmteste Burgdorfer-Band einigen noch bekannt 

The FoolHouse

Von 1985 bis 1992 waren wir viel unterwegs -und zwischendurch gab es ab und an mal eine Reunion in verschiedensten Besetzungen.

Anfang der 80er ging es mit dem 

RockZirkus

richtig los. Das waren die wilden Zeiten, wo man zwischendurch auch mal den Bandbus packte und während ein zwei Monaten in Spanien rumtingelte.

Der Name war Mitte 90erProgramm, allerdings nicht nur wegen den Pflanzen, sondern wegen dem gleichnamigen Song aus der RockZirkus-Ära

Up in Smoke

Meine erste Band mit richtigen Tonträgeraufnahmen, Management und Gigs war Ende der 70er die Band

Yours Truly

Zuerst ein Akustik-Projekt mit viel Chorgesang, später auch mit Drums usw.

Dann gab es auch noch Partygroove mit Soul, Rhythm'n'Blues, Rock und Covers aus den 70ern bis in neuere Zeiten, untermalt mit einem Bläsersatz:

THE INCREDIBLE VEGETABLES

Rock & Blues Orchestra
made to shake your body 


 und all die Bands wie:

Archaeopteryx

Mit dieser Band hatte ich am 25. Juni 1971 meinen ersten öffentlichen Auftritt im Rahmen des Pop-Festivals Lützelflüh. Wir hatten gerade mal 5 Songs drauf und als wir diesen Wettbewerb dann gleich gewannen mussten wir den Siegersong improvisieren. Was für ein Einstieg ;-) Mit dabei: Ändu Niklaus am Drums, Franz "King" König am Bass, Chrigu Widmer an den Keyboards, Küssu Rindlisbacher als Sänger und Stöffu Vogt mit der Gitarre

Goon

Eine Langenthaler-Truppe mit Fredu Heiniger (voc), Röfe Maurer (keyboards), Beat Duppenthaler (drums), Johann Aeschlimann (saxes), Schämpu Berchier (bass) und Stöffu Vogt (guitars).

Wir haben damals unzählige Samstag-Nachmittage damit verbracht, den langen Break im Song "Lost Angeles" von Colosseum in der Live-Version einzuüben. Es ging einfach nie richtig auf ... Dann spielten die Colosseum mal in Bern und wir pilgerten dorthin und ja ... sie spielten tatsächlich diesen Song ... und als dann der Break kam standen wir alle am vorderen Bühnenrand um zu schauen, wie die das machen ... und dann spielten die einfach einen normalen Break über 4 Takte oder so, wahrscheinlich war auf der Aufnahme einfach ein Fehler drauf, den man erst merkt, wenn man den Song zu covern versucht ...

Electric Motorbike

Mit Dänu Brand (bass), Marco Agovino (drums), Richu Augsburger (voc), Mättu Kormann (keys) und wer denn an der Gitarre? Ach ja, Stöffu Vogt. Wir spielten Covers von Whitesnake über Purple bis Prince und so.

oder Projekte wie die Hütz-Session

alljährlich im Gaskessel Bern, wo verschiedenste Musiker einen Abend auf der Bühne beim Spielen oder in der Garderobe, bei Bier und Wein oder beim Kiffen verbrachten.

Man beachte das elegante Outfit, die trendigen Dresses und das spezielle Schuhwerk ...

und weiteres wie beispielsweise


  • Lindbergh mit Higi Heilinger, Dänu Ruch, Küre Hauser und Franz König oder
  • Four for Gestern mit David Elias, MIchel Poffet und Michael Götz
  • und und
  • ...

und wenn jemand tatsächlich bis hierher gekommen ist und noch andere Fotos und Stories aus meinem Gitarristenleben hat, dann sendet diese doch bitte an meine Mailadresse